Teishō

Ein Teishō ist ein Dharma-Vortrag eines ZEN-Meisters (Rōshi oder Sensei), bei dem es weniger auf die gesprochenen Worte als auf das bisweilen auch schweigende Aufweisen der Erleuchtung ankommt. In den Teishōs befasst sich der Lehrer mit den Inhalten des ZEN. Von einem Vortrag unterscheidet sich das Teishō durch das „Zeigen des Dharma“ – der unverstellten Wirklichkeit, wie sie ist. Äusserer Anhaltspunkt des Teishōs sind meist Texte aus den Überlieferungen der Tradition. Auch Kōans werden besprochen. Der Lehrer kann und wird den Schülern das Kōan bzw. das Dharma jedoch nicht als innere Einsicht vermitteln. Er betont bestimmte Aspekte, erklärt historische Hintergründe oder sprachliche Besonderheiten. Ein fortgeschrittener Schüler wird inhaltlich mehr und wahrscheinlich auch anderes aus einem Teishō heraushören, als ein unerfahrener Zuhörer.