Samsāra

Samsāra ist das Rad des Lebens, der Kreislauf der Existenzen, ist die Bezeichnung für den immerwährenden Zyklus des Seins, den Kreislauf von Werden und Vergehen oder auch den Kreislauf der Wiedergeburten. Die Erlösung aus dem Samsāra und die Überwindung des Leidens ist das Ziel aller Buddhisten und ZEN-Mönche. Solange dies nicht gelungen ist, werden sie in unterschiedlichen Existenzweisen wiedergeboren.

Sehr anschaulich wird Samsāra im so genannten Rad des Lebens dargestellt, das im tibetischen Buddhismus weit verbreitet ist. Dabei sind im Zentrum, um die Nabe, die Triebkräfte des Rades dargestellt, die Drei Geistesgifte: Gier, Hass und Verblendung, die als Hahn, Schlange und Schwein dargestellt werden.

Mehr Informationen finden Sie unter: Bhavachakra