Der Edle Achtfache Pfad

Der edle achtfachte Pfad ist ein zentrales Element der Buddhistischen Lehre. Die Befolgung der acht Glieder des Pfades soll zur Überwindung des Leidens führen. Die acht Glieder sind:

1. Rechte Erkenntnis: Ist das Durchdringen der Vier Edlen Wahrheiten beziehungsweise, die Erkenntnis der wahren Natur der Daseinserscheinungen. Der Edle Achtfache Pfad beginnt deshalb mit Rechter Erkenntnis, weil Wissen und richtiges Einschätzen von Erfahrungen von Anfang an nötig sind, um sich der Wirklichkeit entsprechend zu verhalten. Zur Rechten Erkenntnis muss die Rechte Gesinnung hinzukommen, wenn diese vorläufige Erkenntnis (intellektuelles Akzeptieren der Vier Edlen Wahrheiten) auch praktisch angewandt werden soll.

2. Rechter Entschluss (Gesinnung): Ist die entsagende, hassfreie, friedfertige Gesinnung, welche durch tiefes Nachdenken über die Lehrinhalte entsteht sowie durch die Entfaltung allumfassender Liebe, Güte, Mitgefühl, Freude und Gleichmut gefördert wird.

3. Rechte Rede: Ist das Vermeiden von Lüge, übler Nachrede, von grober Rede und törichter Rede (Geschwätz).

4. Handeln: Ist das Vermeiden von Töten oder Verletzen (Tiere, auch niedere Organismen sind einbegriffen), von Stehlen, sowie von falschem Verhalten hinsichtlich sinnlicher Genüsse (z. B. Rauschmittel nehmen, ehebrechen etc.).

5. Rechter Lebenserwerb: Ist die Ausübung einer Tätigkeit, durch die andere Wesen unversehrt bleiben und keinen Schaden erleiden.

6. Rechte Anstrengung: Ist die Anstrengung in Freude und Eifer, heilsame Dinge zu tun und üble Dinge zu vermeiden. Ein weiterer Aspekt ist üble Dinge zu überwinden und die heilsamen Dinge zu erwecken und zu erhalten.

7. Rechte Achtsamkeit: Ist das aufmerksame und achtsame Betrachten der hier und jetzt im Moment ablaufenden körperlichen und geistigen Vorgänge.

8. Rechtes Sich-Versenken: Ist die achtsame und bewusste Praxis des ZAZEN und des Nichtdenkens. Es kann jedoch auch das bewusste Gerichtetsein des Geistes auf ein Objekt (z.B. Kōan), bzw. die durch den Eintritt in die Vertiefungen erreichte sogenannte Einspitzigkeit des Geistes sein.

Der Achtfache Pfad wird in drei Gruppen unterteilt, nämlich in Wissens-Gruppe (1-2), Sittlichkeits-Gruppe (3 – 5) und die Vertiefungs-Gruppe (6 – 8).